Ortsverein Balingen mit neuem Vorstand und neuer SatzungSPD Balingen vergrößert sich ins Obere Schlichemtal

Den Parteistatuten wurde Rechnung getragen: Bei einer Mitgliederversammlung im Schützenhaus Heselwangen hat der SPD Kreisverband Zollernalb die Neuabgrenzung des SPD-Ortsvereins Balingen vorgenommen. Künftig werden die Genossinnen und Genossen aus der Eyachstadt auch für das Obere Schlichemtal verantwortlich zeichnen. Der dortige Ortsverein musste sich aufgrund rückläufiger Mitgliederzahlen auflösen. Die räumliche Nähe der beiden SPD-Ortsvereine zueinander bot sich daher für eine Zusammenlegung an. Mit der Neugründung eines nun gemeinsamen Ortsvereins, richten die Genossinnen und Genossen den Blick nach vorne. Ein neu gewählter Vorstand und eine neue Satzung bilden das politische Fundament für diese Herausforderung.

Der SPD-Kreisvorsitzende Alexander Maute dankte den Genossinnen und Genossen aus Balingen und dem Oberen Schlichemtal, allen voran dem Balinger SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Joke Herth und Lothar Kallmann, dem Vorsitzenden des SPD-Ortsvereins Oberes Schlichemtal, die in den zurückliegenden Wochen für diese Lösung innerparteilich geworben hatten. Als alternativlos bezeichnete Maute diese Zusammenlegung und Neugründung, „sehen doch unsere Parteistatuten leider keine andere Möglichkeit vor“. Er versprach seitens des SPD-Kreisverbands Zollernalb die volle Unterstützung für die anstehenden Aufgaben und künftigen Herausforderungen, die auf den vergrößerten Ortsverein zukommen würden.

Der Ortsverein Balingen, mit seiner über 127-jährigen Tradition, höre durch die Zusammenlegung und Neuausrichtung nicht plötzlich auf zu existieren: „Wir beginnen nicht bei Null, sondern setzen unsere erfolgreiche Arbeit der letzten Jahrzehnte gemeinsam fort“, so der SPD-Kreisvorsitzende, der selber Mitglied im SPD-Ortverein Balingen ist und dessen Vorsitzender er bis 2016 war. Sein Nachfolger Joke Herth, der im vergangenen Dezember den Vorsitz des SPD-Ortsvereins Balingen übernommen hatte, begründete den anwesenden Mitgliedern, warum sich der neu gegründete SPD-Ortsverein zudem eine neue Satzung geben sollte: „Es gibt eine Reihe guter Gründe, vor allem aber spricht dafür, dass wir eine eigene Satzung auf unsere neuen Bedürfnisse anpassen können“. So folgte die Versammlung seiner Empfehlung und votierte einstimmig für eine neue Satzung. Bei den durch die Neugründung des SPD-Ortsvereins Balingen notwendig gewordenen Neuwahlen stimmten die anwesenden Mitglieder ebenfalls geschlossen für Joke Herth als neuen Ortsvereinsvorsitzenden. Als stellvertretende Vorsitzende wurde Angela Godawa gewählt. Als Kassiererin einstimmig in ihrem Amt bestätigt wurde Christel Prinzen-Benz. Zu Beisitzern wurden Daniela Maurer, Horst Wenzel, Martina Jenter-Zimmermann und Peter Single bestimmt. Kassenrevisoren sind Helga Zimmermann-Fütterer und Ulrich Teufel.

In seinem Schlusswort appellierte der wiedergewählte SPD-Ortsvereinsvorsitzende Joke Herth, die anstehende Bundestagswahl im Herbst als erste große Bewährungsprobe für den neugegründeten SPD-Ortsverein zu verstehen. Man wolle einen engagierten Wahlkampf für die SPD-Bundestagskandidatin Stella Kirgiane-Efremidou führen, „mit Plakatierung, Haustürbesuchen, Info-Ständen und allem anderen, was sonst noch dazugehört“. Dazu passte auch ein neuer Plakataufsteller, den der SPD-Kreisvorsitzende im Namen des SPD-Kreisverbands Zollernalb dem SPD-Ortsverein Balingen als Geschenk zur Neugründung überreichte - als Symbol für die anstehende Aufgaben bereits mit einem Wahlplakat der SPD-Bundestagskandidatin Stella Kirgiane-Efremidou bestückt.