Heiße Phase des WahlkampfsStart der Infostände zur Landtagswahl 2016

Rechtzeitig zum Beginn der heißen Wahlkampfphase starteten die Genossinnen und Genossen in Balingen ihre Infostände zur Landtagswahl 2016. Bis zum 13. März soll an vier Samstagen auf dem Wochenmarkt in der Innenstadt das Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern gesucht und für die SPD als auch die eigenen Positionen geworben werden. Die SPD-Landtagskandidatin Angela Godawa wird gleichfalls vor Ort sein und sich den Fragen der Bürgerinnen und Bürger stellen.

Trotz der gegenwärtig unbefriedigenden Umfrageergebnisse gibt es für die Balinger Genossen keinen Grund, den Kopf in den Sand zu stecken. „Ganz im Gegenteil“, so der SPD-Ortvereinsvorsitzende Alexander Maute, „wir wollen jetzt erst recht verstärkt über die gute und erfolgreiche Regierungsarbeit von Grün-Rot der letzten fünf Jahre informieren und darüber Auskunft geben, wie wir als SPD die politische Zukunft des Landes gestalten wollen.“. Nach Ansicht des SPD-Politikers sei Baden-Württemberg heute wirtschaftlich stärker, sozial gerechter und gesellschaftlich moderner als es jemals zuvor der Fall war. „Das Land steht heute sehr gut dar, deutlich besser und stabiler, als wir es 2011 vorgefunden haben.“, weiß Maute die Ausgangslage dieser Wahl zu deuten. Man habe mit Bedacht und Weitsicht zugleich regiert - nun gelte es, die erfolgreiche Regierungsarbeit fortzusetzen und dafür sei es eben nötig, „die Wähler vom Erfolg der geleisteten Arbeit zu überzeugen, in dem wir diese Erfolge sichtbar werden lassen“. Noch sei dies nicht hinreichend gelungen und auch die Flüchtlingskrise überschatte nahezu alle anderen Themen, „um die es aber bei dieser Landtagswahl auch und gerade geht“, so Maute.

Die Genossinnen und Genossen in Balingen wollen in den kommenden Wochen an ihren Info-Ständen die Politik der grün-roten Landesregierung darzustellen und somit alles dranzusetzen, am 13. März 2016 Angela Godawa als SPD-Landtagsabgeordnete nach Stuttgart zu entsenden.