Generalsekretärin der in der Zollernstadt unterwegsKatja Mast zu Besuch in Balingen

Im Rahmen einer Sommertour, die Katja Mast unter der SPD-Jahreskampagne „Gute Wirtschaft – Soziales Baden-Württemberg“ gegenwärtig im Land absolviert, machte die SPD-Bundestagsabgeordnete aus Pforzheim/Enzkreis Halt im Zollernalbkreis. Gemeinsam mit dem SPD-Kreisvorsitzenden Alexander Maute und der Stadträtin Angela Godawa besuchte Katja Mast die Firma Kern & Sohn GmbH in Frommern.

Mit großem Interesse verfolgte Katja Mast die Führung durch das mittelständische Familienunternehmen, das sich inzwischen in der 6. Generation auf die Produktion von Wagen spezialisiert hat. Albert Sauter, Geschäftsführer von Kern & Sohn GmbH erläuterte ausführlich die Herstellungsprozesse, Absatzwege und Vertriebsstrukturen des Wagenbauers, der gut die Hälfte seiner Produkte im Ausland verkauft. Besonders das umfangreiche Lieferprogramm, welches das komplette Spektrum der Wägetechnik und hierbei hauptsächlich Industriewaagen, Laborwaagen, Prüfgewichte und DKD-Kalibrierungen umfasst, beeindruckte die SPD-Generalsekretärin nachhaltig. Die Tatsache, dass von den ehemals etwa zehn süddeutschen Waagenfabriken im Raum Albstadt inzwischen die meisten ganz verschwunden sind, erinnerte Mast an ihre eigene Heimatregion, wenngleich hierbei vor allem auf das Uhrmacherhandwerk und die entsprechende Produktion von Uhren bezogen.

Wichtig für sie war es bei diesem Termin auch zu erfahren, welche Erwartungen die Firma Kern & Sohn GmbH als Mittelständler an die Landesregierung hat. Der Ausbau der B27 als wichtigsten Anfahrtsweg nach Stuttgart und somit schließlich auch Anbindung an das Ausland, war ein Anliegen, das Albert Sauter der Besucherin mitgab. Gegenwärtig verliere man zu viel Zeit auf der Straße, was mitunter ein entscheidender Wettbewerbsnachteil sei. Über einen Fachkräftemangel konnte sich Albert Sauter, anders als von Katja Mast wahrscheinlich erwartet, nicht beklagen; am Standort Frommern habe man keine Sorge bei der Gewinnung neuer Mitarbeiter.

Im Anschluss an die Firmenbesichtigung besuchten Katja Mast und Alexander Maute den Zollen-Alb-Kurier zu einem Pressegespräch.