Alexander Maute,

Generationenwechsel im SPD-Ortsverein BalingenMaute übernimmt Vorsitz

Der Generationenwechsel im SPD-Ortsverein Balingen ist erfolgreich umgesetzt: Auf der Jahreshauptversammlung vom 23. Juli wurde Alexander Maute einstimmig zum Nachfolger von Helga Zimmermann-Fütterer gewählt. Künftig leitet der 34jährige die Geschicke des mitgliederstärksten SPD-Ortsvereines im Zollernalbkreis.

Seine erste Amtshandlung: Als Dank für ihr langjähriges Engagement im SPD-Ortsverein Balingen erhielt Zimmermann-Fütterer von Maute eine Ehrenurkunde mit Ehrenbrief überreicht. Für ihre Verdienste für die Partei wurde sie zudem mit der Willy-Brandt-Medaille ausgezeichnet.

Ein letztes Mal durfte Zimmermann-Fütterer als scheidende Vorsitzende zuvor den Jahresrückblick auf das vergangene Vereinsjahr vortragen. Dabei ging sie auf die Bundestags- und Kommunalwahl ein. Aber auch weitere Aktivitäten des Ortsvereines in den zurückliegenden Monaten wurden erläutert und skizziert. Christel Prinzen gab in ihrer Funktion als Kassiererin den anwesenden Genossen ernüchternde Zahlen bekannt: Hohe Ausgaben, etwa für den Kommunalwahlkampf, haben Reserven aufbrachen lassen; nun gelte es mit Bedacht neue Rücklagen zu bilden.

Über die Arbeit der Gemeinderatsfraktion berichtete Ulrich Teufel. In seinem Jahresbericht konzentrierte sich Teufel auf die hohen Mindereinnahmen der Verwaltung und kritisierte die Diskussion um die Abschaffung der Gewerbesteuer. Auch die Widerstände bei steigender Finanznot der Kommune, den Hebesatz der Gewerbesteuer zu erhöhen, konnte er angesichts der Finanzlage und der Tatsache, dass der Hebesatz im Vergleich zu anderen Städten in der Region relativ gering ist, nicht nachvollziehen. Nach der Entlastung des Vorstandes wählten die Mitglieder des SPD-Ortsvereines Balingen ihren neuen Vorstand. Aus den Wahlen ging neben Alexander Maute als 1. Vorsitzender, Georg Seeg als sein Stellvertreter hervor. In ihrem Amt als Kassiererin wurde Christel Prinzen bestätigt. Als Beisitzer berufen wurden Angela Godawa, Rainer Heinz, Helga Huber, Bernd Majer, Liane Wagner und Benjamin Weber.

Maute dankte den Genossen für die Wahl des neuen Vorstandes, der gleichermaßen „aus alten und neuen Gesichtern bestehe, aus erfahrenen und wissbegierigen Männern und Frauen und vor allem aber aus engagierten Bürgern unserer Stadt“.

Kaum eine Aufgabe konnte für den frisch gebackenen Vorsitzenden angenehmer sein, als seiner Vorgängerin Zimmermann-Fütterer, für deren Einsatz im SPD-Ortsverein eine Ehrenurkunde mit Ehrenbrief der Partei und gemeinsam mit der SPD-Kreisvorsitzenden Angela Godawa, die Willy-Brand-Medaille zu verleihen. Hans-Martin Haller (MdL) bedankt sich in einer kurzen Ansprache ebenfalls bei Zimmermann-Fütterer für den politischen Einsatz im Ortsverein und wünscht dem neuen Vorstand alles Gute für die anstehende Arbeit.