Bernd Majer wiedergewähltJuso Zollernalb Hauptversammlung 2010

Vorsitzender Bernd Majer aus Frommern wurde wieder gewählt, außerdem ist Benjamin Weber aus Frommern Schriftführer und Irina Herth, sowie Reinhold Torno, beide aus Balingen, zu Beisitzern gewählt worden.

Auf der Hauptversammlung am Freitag, den 29. Januar 2010 in der Gaststätte Schlksburg in Albstadt-Laufen, begrüßte der amtierende Kreisvorsitzende Bernd Majer die zahlreich angereisten Jusos. Zu Gast waren Angela Godawa, Kreisvorsitzende der SPD und Frederick Brütting, Landesvorsitzender der Jusos. Mit Blick auf das letzte Jahr konnte man mit stolz auf die vielen Veranstaltungen und Treffen blicken. Höhepunkte seien die Wahlkampfbustour im Zollernalbkreis gewesen, sowie auch die Mithilfe bei den Kommunalwahlen in den jeweiligen SPD- Ortsvereinen vor Ort auf den Marktständen. Anschließend wurde der Vorstand entlastet und die Wahlen zum neuen Vorstand angesetzt. Einstimmig wurde Bernd Majer aus Balingen als Kreisvorsitzender bestätigt. Sowie auch Jonas Jungbauer aus Hechingen und Manuel Schmoll aus Haigerloch, als Stellvertretende Kreisvorsitzende. Als Pressesprecher wurde auch Hendrik Dahlhoff aus Albstadt für ein weiteres Jahr bestätigt. Den Schriftführer Posten übernahm Benjamin Weber aus Balingen, Beisitzer sind Martina Möck aus Albstadt, Felix Allmang aus Hechingen, Irina Herth aus Balingen, Marius Thoy aus Hechingen und Reinhold Torno aus Balingen.

Im Landesverband werden Bernd Majer und Julian Scharpf die Delegierten zur Landesdelegiertenkonferenz sein, die Ersatzdelegierten sind Manuel Schmoll und Benjamin Weber. Für den Landesausschuss der Jusos Baden- Württemberg ist ebenfalls Bernd Majer Delegierter, ihm zur Seite stehen die Ersatzdelegierten Manuel Schmoll und Benjamin Weber. Für den Zollernalbkreisjugendring werden Manuel Schmoll und Martina Möck, die auch im Kreisjugendhilfeausschutz sitzt, Delegierte sein.

Weitere gute Aktionen der Jusos im Zollernalbkreis seien Veranstaltungen mit MdB Herta Däubler- Gmelin der Jusos Hechingen/Haigerloch und die Auseinandersetzung mit dem Albstadtbus Konzept der Jusos Albstadt gewesen. Bernd Majer betonte außerdem, dass es gelungen sei im letzten Jahr im Gegensatz zu anderen Politischen Jugendorganisationen in die Öffentlichkeit zu gelangen und Präsenz zu zeigen. Hiermit fühlen sich die Jusos auch mit zahlreichen Neuzugängen, vor allem nach der Bundestagswahl bestätigt. Es sei wichtig mit Blick auf die Landtagswahlen 2011 sich verstärkt in den einzelnen Gemeinden zu präsentieren und mit jungen Menschen in Kontakt zu treten. Anschließen hielt noch Landesvorsitzender der Jusos, Frederick Brütting, einen Vortrag über die aktuelle Landespolitik. Darin betonte er die mangelnde Bildungs- und Innenpolitik, welche auch zwei Schwerpunkte im Wahlkampf sein werden. Vor allem im Bereich Bildung stieß das Thema auf großes Interesse. Mangelhafte Planung im kommenden G8 und G9 Doppeljahrgang sei äußerst unakzeptabel. Fehlende Stunden und überfüllte Klassen mit teils fehlenden Überschneidungen in Kenntnissen zwischen beiden Jahrgängen seien zu befürchten. Auch die Kürzungen von Lehrerstellen sei Bildungspolitischer Schwachsinn. Genauso auch mit Blick auf Polizeistellen und Kürzungen im Staatsschutz. Am Ende bedankte sich auch Angela Godawa, Kreisvorsitzende der SPD, für den Einsatz im vergangenen Wahlkampf und freue sich bereits auf kommende Zusammenarbeit mit dem neuen Kreisvorstand.